Wie bereits angekündigt, fand am letzten Samstag der letzte und entscheidende Wettkampf in
der Kinderleichtathletikrunde 2017 statt.
Unsere B-Tigers (U12) starteten bereits um 10.00 Uhr und man konnte ihnen die Nervosität
ansehen. Für Einige war es der erste Wettkampf in diesem Jahr bzw. der erste Leichtathletik-
Wettkampf überhaupt. Am Samstag haben Sie als Mannschaft vor allem in der 50m
Hindernis-Sprint- Staffel und im Hochsprung überzeugt. In beiden Disziplinen wurden sie
sensationell 2.ter hinter den Favoriten aus Engen bzw. Radolfzell. Sensationell deswegen, da
unsere Kinder bisher nur eingeschränkt die Möglichkeit haben überhaupt Hochsprung zu
trainieren. Große Talente schlummern in Bodman und man kann gespannt sein, zu welchen
Leistungen unsere „Großen“ in der Zukunft noch fähig sind. In der Gesamtwertung am
Schluss des Jahres stehen sie von 12 Mannschaften auf dem 4.ten Platz. Gratulation hierzu.

Die Black Panthers (U10), was soll man zu diesen 6 Kindern sagen, die in Radolfzell in
Mindestbesetzung an den Start gingen. Alle anderen Mannschaften waren mit 10 bzw. 11
Kindern vertreten und hatten dadurch viele Vorteile. Nur die Besten 6 einer Mannschaft
kommen in die Wertung. Bei unseren Panthern musste einfach alles passen, wenn sie vorne
dabei sein wollten, da sie keine Möglichkeit auf ein Streichergebnis hatten.
Von 10 Mannschaften wurden sie am Ende 3.ter. Nur Singen und Radolfzell waren an diesem
Tag besser. Eine hervorragende Leistung. In der Gesamtwertung zum Jahresende schafften
sie es auf den Zweiten Platz in der Tabelle von insgesamt 15 Mannschaften. Ein Riesenerfolg
und wir können alle Stolz auf diese U10 sein.

Am Ende starteten die Finsterlinge (U8). Das es zu einem Zweikampf mit den Starken Löwen
aus Radolfzell kommen würde, war allen im Vorfeld bewusst.
Bereits bei der ersten Disziplin, der Hindernis-Sprint- Staffel kam es zu einem ersten
Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Durch irgendeinen Fehler, war am Ende dieses
Staffellaufes, der Sieger nicht eindeutig feststellbar. Nach Punkten war dies zwar die
Mannschaft aus Radolfzell, aber Alle, selbst die Trainer aus Radolfzell sowie deren Kinder
waren der Meinung unsere Kinder wären schneller gewesen.
Der Krimi ging weiter beim Werfen, hier wurden unsere Kinder Zweiter, hinter den Löwen.
Beim Hoch-Weit- Sprung war es wieder umgekehrt. Unsere Kinder gewannen hier haushoch.
Die Radolfzeller Löwen wurden Zweiter.
Wie Fair Kinder sein können, wurde uns dann von den Starken Löwen aus Radolfzell gezeigt.
Großen Respekt hier für die Trainer, den Kindern und den Verantwortlichen aus Radolfzell.
Sie wollten den entscheidenden Lauf wiederholen.
Bei diesem zweiten Rennen war das Glück auf der Seite der Löwen und sie gewannen
hauchdünn vor unseren Finsterlingen.
Wir gratulieren unseren „Helden“, die nicht aufgegeben haben, zu Ihrem 2.ten Platz, sowie
zu Ihrem hervorragenden 2.ten Platz in der Gesamtwertung.